Enztäler A-Jugend landet zieht gegen Turnerschaft Durlach einen Punkt an Land

Am Samstag stand das Heimspiel gegen die Durlacher Turnerschaft auf dem Plan. Nach der knappen Heimniederlage gegen Li-Ho-Li wollte man endlich wieder einen Punktgewinn bejubeln können.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnten sich die Gäste aus dem Karlsruher Stadtteil leicht absetzen. Nach acht Minuten lag die Mannschaft von Daniel Weiss, der den verhinderten Trainer Karlheinz Kocher vertrat, mit 3:6 zurück. Die Hausherren kämpften sich über eine couragierte Abwehrleistung mit einem gut aufgelegten Lukas Mendesevic zwischen den Pfosten zurück, Valentin Fuchs schaffte in der 14. Minute den 6:7-Anschlusstreffer. Danach ließen die Enztäler die Gäste wieder ziehen, nach 19 Minuten sah man sich beim 7:11 wieder im Hintertreffen. Kurz sah es so aus, als ob der Gastgeber vollständig den Faden verlieren würde, nach 24 Minuten lag man 8:15 im Rückstand. Vor allem der immer stärker werdende Lennart Kocher brachte sein Team mit seinen Toren wieder in die richtige Spur. Tim Pietsch erzielte schließlich den 14:16-Halbzeitstand, der die Enztäler wieder hoffen ließ.

In Hälfte zwei wollte man den Gästen nicht mehr so viel Gestaltungsspielraum wie in Teilen der ersten Halbzeit bewähren. Die Partie blieb umkämpft und war von Phasen geprägt. Immer wieder gelang einem Team ein Lauf, der dann aber abrupt sein Ende fand. Zusammen mit Lennart Kocher übernahm Lasse Wörz in Hälfte zwei die Verantwortung im Rückraum. Im Tor hielt Lukas Mendesevic überragend. Der Schlussmann entschärfte nicht nur drei der sechs gegnerischen Siebenmeter, ihm gelang bei einem Gegenstoß der Gäste auch eine Dreifach-Parade. Nach dem Gleichstand beim 23:23 in der 43. Minute konnte sich Durlach erneut einen leichten Vorsprung heraus spielen. In der 54. Minute sah es beim 24:28 nach einem Sieg der Gäste aus. Doch die Enztäler kämpften sich zurück in die Partie. Der gut aufgelegte Marvin Wegener, der auf der Linksaußenposition aushalf, traf in der 56. Minute zum 26:29. Nachdem Durlach zwei Minuten vor Schluss per Siebenmeter zum 28:30 traf, verkürzte Lennart Kocher umgehend zum 29:30. In der letzten Minute parierte Lukas Mendesevic noch zwei weitere Male und brachte seinem Team so die Aussicht auf Zählbares. Lennart Kocher traf schließlich eine halbe Minute vor Ende zum 30:30-Ausgleich. Eine Gegenstoßchance Sekunden vor dem Ende konnte nicht mehr ausgespielt werden, sodass es beim Remis blieb.

JSG Enztal: Lukas Mendesevic – Valentin Fuchs (2), Pascal Tews (1), Marcel Keßler (1), Lasse Wörtz (9/1), Tim Pietsch (1), Moritz Günthner (2), Lennart Kocher (11/5), Marvin Wegener (3)